Menü

UVC-Luftreiniger in der Internat Gymnasium Schloss-Schule Kirchberg

airtubeUVC Luftreiniger in einem Klassenzimmer der Schloss-Schule Kirchberg

„Wir müssen unsere Kinder schützen in einem Raum, in dem sie ja nicht freiwillig sitzen, sondern jeden Tag sitzen müssen.“

Alexander Franz - Schulleiter

Herausforderung

Das Internatsgymnasium Schloss-Schule Kirchberg stand zu Beginn der Corona-Pandemie vor der großen Herausforderung, nicht nur den Schulbetrieb mit einem funktionierenden Gesundheitskonzept aufrechtzuerhalten, sondern auch den Alltag der einhundert Kinder und Jugendlichen des Internats. Nachdem sich Schulleiter Alexander Franz schon vor dem Aufkommen der Pandemie mit der Entwicklung von gesunden Raumluftkonzepten auseinandergesetzt hatte, sollte dieser Ansatz auch zur Bekämpfung des Corona-Virus zum Tragen kommen.

Die Luftqualität ist seiner Meinung nach ein an vielen Stellen nur nebensächlich beäugter, aber für den Lernprozess sehr wichtiger Faktor. Gerade jetzt durch die, wegen des Coronavirus eingesetzten CO2-Messgeräte, sieht man schnell, dass nach kurzer Zeit ein viel zu hoher CO2 Gehalt in den Klassenräumen herrscht. Doch nicht nur das. Auch die eingesetzten Baustoffe in Klassenzimmern oder Universitätssälen, sondern über Jahre giftige Substanzen in die Luft ab. Aus diesem Grund ist es Herrn Franz schon lange ein ganz besonderes Anliegen, ein ganzheitliches und flächendeckendes Raumluftkonzept zur guten Luftqualität in seine Schule zu integrieren.

Lösung

Noch bevor es Förderprogramme oder Testberichte zur UVC Technologie und Luftreinigern gab, entschied sich die Schloss-Schule Kirchberg zum Kauf der Luftreiniger von UVCclean. 

Als studierter Naturwissenschaftler war Herrn Franz das Konzept der Desinfektion mit UVC Strahlung bereits geläufig. Für ihn war die Umsetzung der Technologie in die Luftreiniger ein ausschlaggebender Punkt, welchen er gerne vor dem Kauf testen wollte. Somit stellte UVCclean zwei Testgeräte zur Verfügung, die eine Woche in einem Klassenraum getestet wurden. Dabei konnten die airTubes durch ihre geringe Lautstärke und die einfache Handhabung überzeugen. 

Daraufhin erfolgte die Lieferung der airtubesUVC für die Klassenzimmer, die Fachräume, das Lehrerzimmer und die Aufenthaltsräume des Internats. Wobei  die  Originalausstattung  Schulgeeignet angepasst wurde. So können die Geräte nun mit einer Funkfernbedienung durch eine Lehrkraft an- und ausgeschaltet werden. 

Außerdem wurden die Luftreiniger an der gegenüberliegenden Seite der Fenster mit einer Wandhalterung befestigt. Somit ist gewährleistet, dass die Geräte nicht zwischendurch als “Spielzeug” genutzt werden.

Neben dem Einsatz gegen das Corona-Virus konnte auch ein positiver Effekt bei Schülerinnen und Schülern mit Allergien z. B. bei Pollen oder Hausstaubmilben Allergie vermerkt werden. Die Luftreiniger helfen also nicht nur dabei, Krankheitserreger zu vernichten, sondern auch Allergene. Allergiker können dadurch die Zeit im Klassenzimmer deutlich angenehmer verbringen, was die Qualität der Lernumgebung deutlich steigert.

„Die Lampen haben eine Lebensdauer von 10.000 Stunden und das habe ich hochgerechnet - das sind etwa 5 bis 7 Schuljahre, in denen man die Geräte nutzen kann. “

Alexander Franz - Schulleiter

Ergebnis

Für die Schloss-Schule Kirchberg wurde laut Herr Franz nun ein weiterer ausschlaggebender Baustein für das Raumluftkonzept gefunden. Die Komponente der Luftreinigung sei mit den airtubes UVC hinreichend abgedeckt. Aus diesem Grund sollen diese auch zukünftig in Betrieb sein, um so das Hygienekonzept und die Luftqualität hoch zu halten. Für die Weiterentwicklung des Konzepts wird sich auch weiterhin mit dem Thema Luftqualität und Lernumgebung beschäftigt. So wird in Kirchberg unter anderem auch daran gearbeitet, dass das entstehende Lüftungskonzept mit so wenig Energieverlust wie möglich einhergeht.

„Die Geräte haben eine Dezibel Zahl von 40. Das ist vergleichbar mit einer Schule in der Großstadt, bei der draußen der Straßenverkehr vorbei fährt “

Alexander Franz - Schulleiter

UVC-Luftreiniger sind ein universeller Zugewinn für das Raumklima. Neben dem Coronavirus werden auch Bakterien und Mikroorganismen aus der Luft entnommen. So wird nicht nur das Infektionsrisiko gesenkt, auch Allergiker können durch den Einsatz der Luftreiniger von UVCclean wieder durchatmen. 

Scroll to Top